Anlagenprüfung

Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV V3 & E-Check,
TRBS 1203 & BetrSichV |
DIN VDE 100 600 & DIN VDE 0105 / DIN 54191

Prüfung elektrischer Anlagen

Wenn die Prüfung einer Anlage ansteht, ist Riedle + Bertsch der richtige Ansprechpartner. Wir berücksichtigen hierbei alle DIN VDE 0113 Inhalte genau und sorgen dadurch für eine ordnungsgemäße Umsetzung.​

Als Arbeitgeber sind Sie dazu verpflichtet, für eine hohe Sicherheit Ihrer Mitarbeiter zu sorgen. Um dies zu gewährleisten, hat der Gesetzgeber genaue Vorschriften für den Arbeitsschutz erlassen. Ein wichtiger Teil dieser Bestimmungen stellt die Vorschrift 3 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung dar, die häufig auch als DGUV V3 abgekürzt wird. Diese befasst sich mit der Sicherheit der elektrischen Betriebsmittel in einem Unternehmen. Dabei schreibt sie zum einen eine Erstprüfung der elektrischen Anlagen vor. Darüber hinaus umfassen die Anforderungen eine regelmäßige Wiederholungsprüfung. Halten Sie sich nicht an diese Vorgaben, drohen ernsthafte Folgen. Aus diesem Grund muss sich jeder Arbeitgeber intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen und alle Vorgaben erfüllen. Bei Riedle + Bertsch bieten wir Ihnen hierfür die passenden Prüfungen an. Hier informieren wir Sie über die Anlagenprüfung. Diese dient der Prüfung aller elektrischen Installationen in einem Gebäude. Dabei kann es sich beispielsweise um Steckdosen, Lichtschalter, Sicherungskästen und um weitere Teile der Elektroinstallation handeln. Die Prüfung erfolgt dabei stets nach einer festen Vorgehensweise, die in einer Norm festgehalten ist. Dabei handelt es sich um DIN VDE 0100-600 für die Erstprüfung. Die regelmäßige Kontrolle muss nach DIN VDE 0105-100 erfolgen.

Gründe für die Anlagenprüfung

Prüfung elektrischer Anlagen mit
Riedle + Bertsch

Riedle + Bertsch ist genau der richtige Partner für die Prüfung elektrischer Anlagen. In unserem Unternehmen sind zahlreiche Elektrofachkräfte angestellt, die über eine gute Ausbildung und über eine lange Berufserfahrung in diesem Bereich verfügen. Das führt nicht nur dazu, dass sie alle gesetzlichen Anforderungen für die Prüfung der Anlagen erfüllen. Darüber hinaus sorgen sie für eine schnelle und korrekte Durchführung. Darüber hinaus ist unser gesamtes Unternehmen darauf ausgerichtet, Ihnen einen perfekten Service anzubieten. Unsere Fachkräfte sind bei Bedarf schnell vor Ort. Außerdem stimmen wir alle Maßnahmen genau mit Ihnen ab, bevor wir damit beginnen, Ihre Anlagen zu prüfen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 schnell und ohne Komplikationen abläuft und die Produktion in Ihrem Unternehmen so wenig wie möglich beeinträchtigt. Wir bieten Ihnen unseren Service nicht nur für die Anlagenprüfung nach DIN VDE 0100-600 an. Darüber hinaus können Sie bei uns auch Maschinen und Elektrogeräte prüfen lassen, für die andere Normen zu beachten sind. So können Sie alle erforderlichen Prüfungen in einem Aufwasch abwickeln.

360° Prüfservice​

Planung, Ausführung, Messdatenanalyse & Dokumentation.

Regional in Ihrer Nähe

Deutschlandweite Prüfungen und somit ein Prüfpartner für alle Standorte in der Republik.

Zuverlässiger Service

Reibungslose Prüfabläufe während des normalen Tagesgeschäftes ohne lange Ausfallzeiten (auch zu versetzen Zeiten oder nachts möglich).

Gerichtsfeste Prüfprotokolle

Aufrechterhaltung des Versicherungsschutz durch gerichtsfester Prüfprotokolle.

Vorort-Planungsgespräch

Ein kostenloses Vor-Ort Planungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter.

Spitzenpreis-Garantie

Spitzenpreis-Garantie durch hohen Spezialisierungsgrad. Keine Anfahrtskosten für Betriebe innerhalb Baden-Württembergs.

Prüffristenüberwachung

Garantierte Einhaltung der gesetzlichen Prüffristen durch Prüffristenüberwachung.

Kunden-Login

Digitale Sicherung der Messwerte und Dokumente in einer Online-Datenbank.

Qualifizierte Mitarbeiter

Wir arbeiten ausschließlich mit eigenen, ausgebildeten Elektrofachkräften um maximale Servicequalität und Kundenzufrieden zu gewährleisten.

Ablauf einer Anlagenprüfung

Bevor wir mit der konkreten Umsetzung beginnen, müssen wir zunächst wissen, was wir überhaupt prüfen sollen. Deshalb beginnt die Kontrolle der elektrischen Anlagen stets mit einer detaillierten Bedarfsermittlung. So sehen wir genau, welche Maßnahmen für die Anlagenprüfung erforderlich sind. Auf dieser Basis machen wir Ihnen dann ein Angebot. Dieses können Sie dann in aller Ruhe prüfen. Wenn Sie mit den darin festgehaltenen Bedingungen einverstanden sind, können Sie uns den Auftrag erteilen. Der nächste Schritt besteht in der Projektierung. Dabei erstellen wir einen genauen Plan für die Umsetzung der Maßnahmen. Dieser stellt die Grundlage des nächsten Schritts dar – der eigentlichen Prüfung der elektrischen Anlagen. Dabei sucht eine Elektrofachkraft. Ihren Betrieb auf und besichtigt alle ortsfesten elektrischen Anlagen, die nach DIN VDE 0100-600 geprüft werden sollen. Danach erfolgen alle vorgeschriebenen Messungen. Im Anschluss daran erstellen wir ein ausführliches Protokoll mit allen Ergebnissen. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch eine persönliche Nachbesprechung an. Schließlich können Sie auch unseren automatischen Überwachungsservice für alle elektrischen Betriebsmittel nutzen. Dabei kontrollieren wir alle Prüffristen und weisen Sie rechtzeitig darauf hin, wenn eine erneute Prüfung anstehen sollte.

Das sagen unsere Kunden

“Das Prüfinstitut Riedle + Bertsch war unter allen Anbietern der Wirtschaftlichste. Da haben wir sogar gleich einen Vierjahresvertrag vereinbart.”
Julia Butsch
Finanzverwaltung, Stadt Neuenstadt
“Wir haben die Prüfungen seither selber mit internen Mitarbeitern erledigt. Aber seit wir Riedle + Bertsch beauftragt haben, haben wir endlich Rechtssicherheit. Zudem konnten wir so auch das Haftungsrisiko vollständig nach extern verlagern.”
Gerhard Sailer
Sicherheitsbeauftragter, Stadtwerke Bad Friedrichshall
“Was für uns am Ende zählt sind streitstabile Messprotokolle, die im Schadensfall von der Versicherung und der Berufsgenossenschaft auch akzeptiert werden. Riedle + Bertsch macht das echt professionell und um die rechtzeitige Folgeprüfung muss ich mich auch nicht mehr kümmern, das überwachen die.”
André Kern
Büroleitung, Debeka Versicherungen
“Als Bankhaus betreiben wir naturgemäß ein sehr sensibles Geschäft. Da die Prüfer auch in Tresor- und Serverräume müssen, suchen wir uns unsere Geschäftspartner ganz gezielt aus. Das Team von Riedle + Bertsch war dabei unser Favorit und arbeitete äußerst diskret. Wir denken über einen 4-Jahres-Kontrakt nach.”
Marc Freudenthaler
Betriebsservice, Volksbank Heilbronn eG
“Mir war wichtig, dass vor allem die Betriebsabläufe nicht gestört werden. Die Abwicklung war beinahe geräuschlos, unauffällig und fast unsichtbar. Alle Erwartungen erfüllt. Gerne wieder.”
Udo Hübner
Steuerberater, Heilbronn
“Bei unserem kostenintensiven Maschinenpark ist eine fachkompetente Überprüfung dauerhaft unerlässlich. Mit dem Unternehmen Riedle + Bertsch haben wir einen Partner gefunden, der unserem Qualitäts- und Servicegedanken entspricht und uns stets auf dem aktuellen Stand der Technik hält.”
Ender Kavakli
Druckereileitung, Nussbaum Medien St. Leon-Rot
“Die Beanstandungsquote bei der Erstprüfung lag bei 9%, nie im Leben hätte ich gedacht, dass quasi jedes elfte Gerät ein potentielles Risiko darstellt. Nach der Folgeprüfung waren es nur noch 1,8%, damit konnte sogar die Versicherung leben.”
Christian Hörsch
ChriGeschäftsführer, GO! Express & Logistics Heilbronn GmbH

Häufig gestellte Fragen zur Anlagenprüfung

Was sind elektrische Anlagen?

Laut der Definition, die in DGUV Vorschrift 3 für eine elektrische Anlage vorgegeben ist, handelt es sich dabei um einen Zusammenschluss mehrerer elektrischer Betriebsmittel. Elektrische Betriebsmittel wiederum sind alle Gegenstände, die für die Anwendung oder die Verteilung der elektrischen Energie vorgesehen sind. In der Praxis sind das alle elektrisch betriebenen Maschinen und Geräte sowie die Elektroinstallationen.

Welche unterschiedlichen elektrischen Anlagen gibt es?

Nach DGUV Vorschrift 3 ist es notwendig, die elektrischen Anlagen in drei Bereiche zu unterteilen. Dabei handelt es sich um ortsfest installierte Maschinen, um ortsveränderliche Geräte sowie um die elektrischen Installationen in einem Gebäude. Die Anlagenprüfung nach DIN VDE 0105-100 oder DIN VDE 0100-600 bezieht sich auf den dritten der genannten Bereiche – also um die Prüfung der ortsfesten elektrischen Installationen wie Steckdosen, Beleuchtungsvorrichtungen oder Sicherungskästen.

Was ist die DIN VDE 0105-100?

Die Prüfung einer elektrischen Anlage muss nach einem fest vorgegebenen Muster erfolgen. Das stellt sicher, dass alle relevanten Bereiche überprüft werden. Deshalb wurde zu diesem Zweck eine Norm erlassen. Diese trägt die Bezeichnung DIN VDE 0105-100. Sie schreibt vor, wie die regelmäßige Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen ablaufen muss.

Was ist die DIN VDE 0100-600?

Wenn Sie eine Anlage neu installieren, ist eine Erstprüfung erforderlich, bevor Sie sie in Betrieb nehmen dürfen. Diese Erstprüfung läuft nach einem etwas anderen Muster ab als die Wiederholungsprüfung. Deshalb gibt es hierfür eine eigene Norm: DIN VDE 0100-600. Diese ist nur für die Erstprüfung gültig.

Was wird bei einer Anlagenprüfung geprüft?

Die Prüfung der Anlage besteht aus drei Schritten: Besichtigen, Erproben und Messen. Das gilt sowohl für die Erstprüfung als auch für alle weiteren Kontrollen. Zuerst ist eine einfache Sichtprüfung erforderlich. Dabei kontrolliert die Elektrofachkraft, ob grobe Schäden ersichtlich sind und ob die Anlage den Regeln entsprechend eingerichtet ist. Danach erprobt sie die Anlage, um zu überprüfen, ob sie korrekt funktioniert. Im letzten Schritt sieht die DGUV Vorschrift 3 eine Messung verschiedener sicherheitsrelevanter Werte vor – beispielsweise der Isolationswiderstände und der Schutzleiterwiderstände.

Welche Bestimmungen gelten für die Erst- und Wiederholungsprüfung?

Bevor Sie eine elektrische Anlage in einem gewerblich genutzten Gebäude in Betrieb nehmen, ist eine Erstprüfung vorgeschrieben. Sobald diese bestanden ist, dürfen Sie die Anlage verwenden. Treten bei der Erstprüfung Mängel auf, müssen Sie diese ausbessern und danach die Prüfung wiederholen. Nach der Erstprüfung müssen Sie in regelmäßigen Abständen eine Wiederholungsprüfung durchführen.

Was passiert, wenn die Prüfung elektrischer Anlagen unterlassen wird?

Erfüllen Sie die Vorgaben für die Elektroprüfung nicht, drohen ernsthafte Konsequenzen. Hohe Bußgelder, der Verlust des Versicherungsschutzes und eventuell sogar ein Strafverfahren können die Folge daraus sein. Deshalb ist es sehr wichtig, die Bestimmungen in diesem Bereich genau zu beachten.

Wer führt die Prüfung elektrischer Anlagen durch?

DGUV V3 macht genaue Vorgaben dazu, welche Anforderungen die Prüfer erfüllen müssen. Beispielsweise ist eine Berufsausbildung in einem für die Elektrotechnik relevanten Beruf erforderlich. Darüber hinaus muss er über eine mehrjährige Berufserfahrung verfügen. Alle Personen, die diese Vorgaben erfüllen, dürfen die Elektroprüfung durchführen.

Was passiert, wenn die elektrische Anlage die Prüfung nicht besteht?

Nach der Prüfung erstellen wir ein Protokoll, das Ihnen eine genaue Auskunft über den Zustand Ihrer elektrischen Anlage gibt. Kommt es dabei nur zu einzelnen Beanstandungen, müssen Sie diese so schnell wie möglich beheben. Sollte die gesamte Anlage die Prüfung nicht bestehen, müssen Sie diese umgehend außer Betrieb nehmen. Danach müssen Sie die Fehler beheben und eine erneute Prüfung durchführen. Nur wenn die Anlage diese besteht, dürfen Sie sie wieder verwenden.

Was ist ein Prüfprotokoll?

Bei der Elektroprüfung halten wir genau fest, was wir geprüft haben und welche Ergebnisse dabei aufgetreten sind. Diese Ergebnisse halten wir in einem Prüfprotokoll fest. Dabei nehmen wir eine Beurteilung der Ergebnisse vor und geben Empfehlungen für die Beseitigung von Mängeln ab. Außerdem nehmen wir eine abschließende Bewertung vor, ob die Anlage die Prüfung bestanden hat. Das Prüfprotokoll enthält all diese Details. Es stellt daher eine wichtige Informationsquelle dar und dient als Bestätigung der erfolgreichen Prüfung der Anlage.

Worauf sollte bei der Prüfung elektrischer Anlagen geachtet werden?

Bei der Elektroprüfung ist es empfehlenswert, sich an einen vertrauensvollen und kompetenten Partner zu wenden. Nur so ist sichergestellt, dass die Prüfung den Vorgaben entsprechend durchgeführt wird. Das ist sehr wichtig, um die Vorschriften der DGUV in vollem Umfang zu erfüllen.

Wer ist haftbar, wenn es trotz Anlagenprüfung zu einem Unfall kommt?

Sie können auch einen Ihrer eigenen Mitarbeiter damit beauftragen, die Elektroprüfung durchzuführen – stets unter der Voraussetzung, dass dieser alle Anforderungen an die Prüfer erfüllt. Sollte die Prüfung nicht korrekt durchgeführt werden, sind Sie bei einem Unfall jedoch haftbar. Deshalb ist es stets empfehlenswert, sich an einen externen Dienstleister zu wenden. Dieser muss dann auch die Haftung für die Prüfung übernehmen.

Gibt es Unterschiede zwischen der Erstprüfung und der Wiederholungsprüfung?

Der Ablauf bei der Erstprüfung und bei der Wiederholungsprüfung ist zwar sehr ähnlich. Dennoch bestehen dabei leichte Unterschiede. Deshalb gibt es dafür zwei unterschiedliche Normen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, den Ablauf entsprechend anzupassen.

E-Check und DGUV V3
360° Prüfservice
 

Wir sorgen dafür, dass dem Schutz und der Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Betriebseinrichtungen nichts im Wege steht!

Angebot anfordern
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Rückruf-Service
Ob Prüffristen, Leistungen oder Services – wir beraten Sie gerne telefonisch rund um alle Anliegen zum Thema DGUV- Vorschrift 3.

Nutzen Sie dafür unseren Rückrufservice und hinterlassen Sie uns hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zu Ihrer bevorzugten Anrufzeit zurück.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kontaktformular
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bewerbung

Es dauert nur: 18 Sek.

Was ist Dir bei einer neuen Stelle besonders wichtig?


Hast Du eine abgeschloßene Ausbildung als Elektrotechniker?


Hast du einen Führerschein?


Wie hoch ist Dein Interesse zur Weiterbildung?


Wie sind Deine Deutschkenntnisse?


Wieviel Berufserfahrung haben Sie ungefähr?


Wann können wir Dich am besten erreichen?



Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!