DIN VDE 0100-600 (Erstprüfung)

Betriebsmittelprüfungen

Vor der Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen ist eine Erstprüfung gesetzlich vorgeschrieben. Deren Ziel besteht darin, sicherzustellen, dass diese allen Anforderungen entsprechen. Von einer nicht korrekt installierten Anlage können erhebliche Gefahren ausgehen. Auf der einen Seite kann es hierbei zu einem gefährlichen Stromschlag kommen. Auf der anderen Seite kann eine nicht vorschriftsmäßig angebrachte Elektroinstallation zu einer Überhitzung und damit zu einer erheblichen Brandgefahr führen. Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, ist eine sachgerechte Überprüfung der elektrischen Installationen vor der Inbetriebnahme sehr wichtig.

Erstprüfung nach DIN VDE 0100-600

Um einen einheitlichen Standard für die Erstprüfung von elektrischen Anlagen zu gestalten, hat der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) die Norm DIN VDE 0100-600 erlassen. Diese gibt die Anforderungen für die Erstprüfung einer elektrischen Anlage vor. Darin ist genau vorgegeben, welche Messungen und Kontrollen die Elektrofachkräfte durchführen müssen. Diese Norm bezieht sich auf fest installierte Anlagen. Das beinhaltet das komplette Leitungssystem, Steckdosen, Sicherungskästen und alle weiteren Bestandteile der Elektroinstallation. Auch bei IT-Systemen ist eine Kontrolle erforderlich. Dabei ist es notwendig, zu überprüfen, ob alle Stromkreise korrekt installiert sind und ob alle Schutzmaßnahmen beachtet wurden.

Darüber hinaus besteht ein übergeordnetes Regelwerk: die DGUV Vorschrift 3. Diese enthält zahlreiche Vorgaben zur Erstprüfung von elektrischen Geräten und Anlagen. Diese sind für alle Unternehmen in Deutschland verbindlich. Zum genauen Ablauf der Prüfungen macht die DGUV-Vorschrift keine Angaben. Stattdessen verweist sie hierfür auf die einzelnen DIN-VDE-Normen – im Falle der Erstprüfung von elektrischen Anlagen auf DIN VDE 0100-600. Für die wiederkehrende Prüfung, die nach der Erstprüfung in regelmäßigen Intervallen notwendig ist, gilt hingegen eine andere Vorschrift.

Wer darf die Erstprüfung nach DIN VDE 0100-600 durchführen?

DIN VDE 0100 Teil 600: Wer darf prüfen? Diese Frage stellen sich die Verantwortlichen in vielen Unternehmen. Auch hierzu macht die Norm DIN VDE 0100-600 klare Vorgaben. Diese beziehen sich auf die technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS). Darin ist vorgegeben, dass es sich hierbei um eine befähigte Person handeln muss. Welche Nachweise die Elektrofachkraft hierfür erbringen muss, ist darin ebenfalls klar definiert. Zum einen ist eine Berufsausbildung im entsprechenden Fachbereich erforderlich. Zum anderen ist eine längere einschlägige Berufserfahrung notwendig. Dabei ist es außerdem wichtig, dass diese Tätigkeit unmittelbar erfolgte. Wenn die entsprechende Person bereits seit längerer Zeit nicht mehr als Elektrofachkraft tätig ist, darf sie keine Erstprüfungen nach DIN VDE 0100-600 mehr vornehmen.

Keine Rolle spielt es hingegen, ob die unterwiesene Person in Ihrem eigenen Betrieb tätig ist oder ob es sich um einen externen Prüfer handelt. Wenn einer Ihrer Angestellten die angegebenen Voraussetzungen erfüllt, darf er die Kontrolle der elektrischen Betriebsmittel ebenfalls vornehmen.

Ablauf einer Erstprüfung nach DIN VDE 0100-600

Die Norm DIN VDE 0100-600 gibt genau vor, wie die Erstprüfung der Betriebsmittel ablaufen muss. Dabei ist es zunächst notwendig, die elektrischen Anlagen zu besichtigen. Danach ist es erforderlich, sie zu erproben und verschiedene Eigenschaften zu messen. In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen den Ablauf detailliert vor.

Besichtigen

Zunächst findet eine Sichtprüfung statt. Dabei muss die Elektrofachkraft die Anlage inspizieren. Sollten dabei offensichtliche Mängel vorliegen, die einen elektrischen Schlag oder andere Probleme hervorrufen können, die die Sicherheit gefährden, ist es notwendig, diese zu beheben. Außerdem ist es erforderlich, zu überprüfen, ob alle vorgeschriebenen Brandabschottungen vorhanden sind und ob die Kabel und Leitungen den Anforderungen entsprechend ausgewählt wurden. Darüber hinaus ist es wichtig, die korrekte Auswahl der Schutzeinrichtungen zu kontrollieren – wie etwa der Not-Aus-Einrichtungen, der Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen und der automatischen Abschaltung. Außerdem muss überprüft werden, ob alle Schutzleiter richtig installiert sind.

Erproben und Messen

Nach dem Besichtigen sieht die Norm DIN VDE 0100-600 das Erproben der Betriebsmittel vor. Die Bestimmungen besagen, dass für die Messung ein VDE 0100 Teil 600 Messgerät zum Einsatz kommen muss. Das bedeutet, dass es genau die Leistungsmerkmale aufweisen muss, die in der Norm vorgegeben sind. Im Rahmen der DIN VDE Teil 600 Messungen ist es notwendig, zahlreiche Aspekte der ortsfest installierten Anlage zu überprüfen. Diese umfassen beispielsweise den Widerstand der Schutzleiter, die Phasenfolge der Außenleiter, die Prüfung der Spannungspolarität und viele weitere Details. Dabei gibt DIN VDE 0100 Teil 600 Grenzwerte vor, die die Anlage einhalten muss.

Isolationswiederstand

Von besonderer Bedeutung bei der Messung ist der Isolationswiderstand. Dieser ist wichtig, um eine sichere Trennung zwischen zwei aktiven Leitern zu gewährleisten. Damit keine Kurzschlüsse im Stromkreis auftreten, muss nach VDE 0100 Teil 600 der Isolationswiderstand ausreichend hoch sein. Die Messung dieses Widerstands ist darüber hinaus auch zwischen aktiven Leitern und der Erdungsanlage erforderlich. Auch diese Schutzmaßnahme ist für einen korrekten Betrieb der Anlage unverzichtbar.

Prüfprotokoll nach DIN VDE 0100-600

Nach der Betriebssicherheitsverordnung ist es abschließend noch notwendig, ein VDE 0100 Teil 600 Prüfprotokoll zu erstellen. Dieses muss zum einen darstellen, welche Bereiche der Anlage die Prüfung umfasst. Zum anderen muss es auflisten, welche Messungen durchgeführt wurden und welche Ergebnisse dabei aufgetreten sind. Das Prüfprotokoll dient Ihnen als Bestätigung dafür, dass Sie alle erforderlichen Schutzmaßnahmen durchgeführt haben. Sollte es zu einem Unfall oder zu einer Inspektion kommen, können Sie es als Nachweis dafür verwenden, dass Sie den gesetzlichen Anforderungen nachgekommen sind.

Erstprüfung nach DIN VDE 0100-600 mit Riedle + Bertsch

Wenn Sie sich für die Erstprüfung elektrischer Anlagen an Riedle + Bertsch wenden, sorgen Sie für Sicherheit in Ihrem Unternehmen. Wir verfügen über gut ausgebildete Fachkräfte, die alle Anforderungen nach DIN VDE 0100-600 erfüllen. Das sorgt für einen optimalen Schutz Ihrer Mitarbeiter und für eine gute rechtliche Absicherung. Darüber hinaus profitieren Sie von einer schnellen Umsetzung, sodass Sie die Anlage bereits bald in Betrieb nehmen können.

Was ist DGUV V3?

Ein Erklärfilm von Riedle + Bertsch zum Thema DGUV V3 und E-Check

Mehr Beiträge

DGUV V3
Kostenrechner

Berechnen Sie jetzt gleich DGUV V3 und E-Check Kosten

E-Check und DGUV V3
360° Prüfservice
 

Wir sorgen dafür, dass dem Schutz und der Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Betriebseinrichtungen nichts im Wege steht!

Angebot anfordern
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Rückruf-Service
Ob Prüffristen, Leistungen oder Services – wir beraten Sie gerne telefonisch rund um alle Anliegen zum Thema DGUV- Vorschrift 3.

Nutzen Sie dafür unseren Rückrufservice und hinterlassen Sie uns hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zu Ihrer bevorzugten Anrufzeit zurück.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kontaktformular
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bewerbung

Es dauert nur: 18 Sek.

Was ist Dir bei einer neuen Stelle besonders wichtig?


Hast Du eine abgeschloßene Ausbildung als Elektrotechniker?


Hast du einen Führerschein?


Wie hoch ist Dein Interesse zur Weiterbildung?


Wie sind Deine Deutschkenntnisse?


Wieviel Berufserfahrung haben Sie ungefähr?


Wann können wir Dich am besten erreichen?



Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!